Sich gegenseitig helfen!

Blinde und Sehbehinderte können natürlich zu Hause, im Straßenverkehr oder am Arbeitsplatz in "unvorhergesehene" Schwierigkeiten geraten.

"Kann ich Ihnen helfen?" ist die richtige Frage, um seine Unterstützung anzubieten.

Doch muss man auch verstehen, wenn im Einzelfall ein Behinderter versucht, alleine zurechtzukommen, um seine Selbständigkeit zu festigen.

Zügig schreitender Stockgänger auf der nicht blockierten Orientierungslinie, die aus kleinen Pflastersteinen besteht
Das Straßencafe macht auf sich aufmerksam durch dezent (grins) auf der Orientierungslinie deponierte Stühle. Leider eine Orientierung, auf die man sich nicht verlassen kann. Auf dem vorherigen und diesem Bild sieht man schräg hinter dem Stockgänger eine beobachtende Passantin, die bereit ist, bei Gefahr einzuschreiten Mit gemeinsamer Kommunikation geht es flotter an Hindernissen vorbei

Unsere Mitglieder freuen sich sehr, wenn Menschen aus dem Kreis Düren persönlich, z. B. durch:

die vielfältigen Aufgaben unseres Vereins im Interesse aller Blinden und Sehbehinderten in der Region unterstützen.

Wir unterstützen unsere Mitglieder bei der Arbeitsplatzsuche und beraten bei der Hilfsmittelauswahl.

Wir informieren Arbeitgeber darüber, dass u. a. durch

Sehbehinderte und Blinde auch an modernen Computerarbeitsplätzen sehr qualifizierte Tätigkeiten ausüben können. Außerdem machen wir auf die umfassenden finanziellen Hilfen bei der Einstellung von Behinderten aufmerksam.


Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns über
Ihre Anregungen und Fragen

Zur Startseite

© 2011 - Blinden- und Sehbehindertenverein Düren e. V.